Weiterbildung „Kind s/Sucht Familie“ an der Alice Salomon Hochschule Berlin

Seminar am 28. und 29.09.2016 schult Fachkräfte, Kinder aus suchtbelasteten Familien frühzeitig wahrzunehmen und individuell zu unterstützen

Deutschlandweit lebt etwa jedes sechste Kind zumindest vorübergehend mit mindestens einem suchtkranken Elternteil. Diese Kinder sind stark gefährdet, selbst süchtig zu werden oder Ängste, Depressionen und andere psychische Störungen auszubilden.

Häufig vermuten Bezugspersonen aus dem Umfeld der Familie, dass das Kind unter einer Suchterkrankung der Eltern leidet. Um adäquat reagieren zu können, benötigen sie Fachwissen sowie eine hohe Sensibilität für die Rolle und die Situation der Kinder.

Das Zentrum für Weiterbildung der Alice Salomon Hochschule Berlin führt am 28. und 29.09.2016 eine Weiterbildung unter dem Titel „Kind s/Sucht Familie“ durch (Gebühren: 222,00 €; Kurs-Nr.: 106.16).

Themen der Weiterbildung:

  • Einführung in die Problematik „Suchtbelastete Familien“
  • Basiswissen „Sucht“
  • Elternverantwortung und Suchterkrankung
  • Auswirkungen elterlicher Suchterkrankung auf die Kinder
  • Interventions- und Unterstützungsmöglichkeiten
  • Einschätzung möglicher Kindeswohlgefährdung
  • Die Rolle der Fachkraft im suchtbelasteten System
  • Fallbesprechungen

Schriftliche Anmeldung an
Karin Schwarz
Tel.: (030) 99245-331
Fax: (030) 99245-399
schwarz@ash-berlin.eu
www.ash-berlin.eu

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.