Vier Jahre Kooperationsvereinbarung zur Koordinierung von Hilfen für suchtkranke Eltern und deren Kinder in Göttingen

Seit 2008 besteht in Göttingen eine Kooperationsvereinbarung zwischen 16 Institutionen und Einrichtungen. Vertreten sind die Bereiche Suchthilfe, Jugendamt, Familienhilfe, Jugendhilfe und Medizin. Alle Kooperationspartner verfolgen das Ziel, suchtkranken Eltern und ihren Kindern bestmögliche Hilfen und Unterstützung zukommen zu lassen, um ihnen ein dauerhaft gemeinsames Leben zu ermöglichen. Continue reading

Im Interesse der Kinder …

Kinder von Eltern mit Suchtstörungen sind in ihrer Entwicklung einer deutlich erhöhten Belastung ausgesetzt. Erfahren die Kinder die Suchtstörung der Eltern über einen längeren Zeitraum, bilden sie später selbst zu ca. 1/3 mittel- bis schwere psychiatrische Störungsbilder aus. Unberücksichtigt bleiben bei dieser Betrachtung die verminderten Chancen auf gesellschaftliche Teilhabe dieser betroffenen Kinder. Continue reading

Konzepte und Angebote bekannt machen, Austausch zwischen Beteiligten fördern!

Seit bald 30 Jahren bin ich überwiegend in der Suchtberatung tätig und es ist eigent­lich nicht zu verstehen, warum diese erst in den letzten Jahren zunehmend aktiv suchtbelastete Familien als ganzes in den Blick nimmt und Angebote für Kinder aus Suchtkranken regelhaft umsetzt. Continue reading

Rahmenvereinbarungen und das Leid mit der Umsetzung in die Praxis

Die RAHMENVEREINBARUNG zum Schutz von Kindern suchtkranker Eltern vor der Gefährdung des Kindeswohls zwischen der Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz, der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung und der LIGA der Wohlfahrtspflege in Berlin soll die besonderen Anforderungen an das bei der Betreuung suchtbelasteter Familien beteiligte Helfernetz aufzeigen und zu einer Verbesserung der Kooperation beitragen. Continue reading