Weinböhla
MIT Kind im Heidehof

Diakonie Dresden

Am Heidehof 1, 01689 Weinböhla
Telefon:         035243/ 43 503
E-Mail:         ulrike.vollhardt@diakonie-dresden.de
Internet:       www.diakonie-dresden.de

Ansprechpartnerin: Ulrike Vollhardt

Sozialpädagogische Unterstützung für Kinder und Eltern während der Entwöhnungstherapie in der Fachklinik Weinböhla.

Bautzen
Projekt „Fallschirm“
- Ein Projekt zur Stärkung von Kind, Familien und pädagogischen Fachkräften

Arbeiterwohlfahrt, Kreisverband Bautzen e.V.
Löbauer Str. 48, 02625 Bautzen
Telefon:        03591/ 3261 140
Fax:                03592/ 3261 148
E-Mail:           suchtberatung@awo-bautzen.de
Web:              www.awo-bautzen.de

Damit betroffene Kinder sich gesund entwickeln können, brauchen sie Unterstützung und Begleitung. Die Suchtberatung hat deshalb in Kooperation mit der Erziehungsberatung ein Unterstützungsangebot entwickelt, das sowohl präventiv ausgerichtet ist, als auch Verhaltensauffälligkeiten begegnet.

Das Angebot richtet sich an:

  • Familien, in denen es einen oder mehrere suchtkranke/n Elternteile gibt
  • Verwandte oder Bezugspersonen, welche einem belasteten Kind helfen wollen
  • Pflegefamilien, die ein Kind aufgenommen haben, dessen Eltern suchtkrank sind
  • Pädagogische Fachkräfte, welche betroffene Kinder betreuen
  • Kinder vom 2. bis zum 6. Schuljahr

Jeden Montag von 14.00 – 15.00 Uhr offene Sprechstunde für Anfragen.

Leipzig
Fachbereich Familienhilfe
für Kinder und Jugendliche aus suchtbelasteten Familien

Städtisches Klinikum „St. Georg“ Leipzig, Zentrum für Drogenhilfe
Friesenstraße 8, 04177 Leipzig
Telefon:      0341/ 444 21 00
Fax:             0341 / 444 21 05
E-Mail:         zfdfamilienhilfe@sanktgeorg.de
Web:            www.sanktgeorg.de

Ansprechpartner: Markus Thörmer
Flyer

  • Familien, die gemeinsam Unterstützung und
    Orientierung suchen, weil ein Elternteil
    suchtbelastet ist
  • Mütter und Väter mit eigener Suchtproblematik
  • angehörige Kinder und Jugendliche
    suchtbelasteter Eltern
  • Angehörige und Bezugspersonen der Kinder und
    Jugendlichen, z.B. der nichtabhängige Elternteil,
    Großeltern, Pflegeeltern, Nachbarn

Freiberg
Diakonisches Werk – Suchtberatungs- und Behandlungsstelle Freiberg

Diakonisches Werk

Petersstraße 44
09599 Freiberg
Telefon:   03731/48 22 20
Fax:           03731/482 229
E-Mail:      sucht@diakonie-freiberg.de
Internet:   www.diakonie-freiberg.de/

Flyer

Die Beratungsstelle umfasst Beratungs- und Therapieangebote für ambulante Rehabilitation und Sucht. Für Abhängigkeitskranke und ihre Angehörigen. Hier werden auch Präventionsangebote geboten.