Eltern beeinflussen Alkoholkonsum ihrer Kinder – Neue Studie der DAK-Gesundheit

Kinder, deren Eltern regelmäßig Alkohol konsumieren, haben im jungen Erwachsenenalter ein drei Mal höheres Risiko für das Rauschtrinken. Und: Knapp ein Drittel der Mütter und Väter zeigt ein riskantes Trinkverhalten. Das belegen neue Studien der Krankenkasse DAK-Gesundheit und des Instituts für Therapie- und Gesundheitsforschung, IFT-Nord. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, appelliert an die wichtige Vorbildfunktion der Eltern. Die DAK-Gesundheit startet als Reaktion auf die Studien die achte Runde der bundesweiten Aufklärungskampagne „bunt statt blau – Kunst gegen Komasaufen“. Lesen Sie mehr in der Presseerklärung der DAK-Gesundheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.